Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die


"Von allen Arten, sich Bücher zu verschaffen, wird als rühmlichste betrachtet, sie selbst zu schreiben."

                                      - Walter Benjamin -

 

_____________________________________

 

 Achtung  >

Die Testlese-Aktion läuft demnächst aus

 siehe Aktuelles

 _________________________________________

 

 

 Schnäppchen                        →

von den Verlagsausgaben, die vor 2013 erschienen, sind jetzt einige Exemplare stark preisreduziert erhältlich

Anfrage unter  >>> kontakt

 

 

 

 

 

 

 

Ich hatte weder den frühen Wunsch noch eine spätere Absicht, Buchautorin zu werden. Geboren in Großdubrau, einem kleinen Dorf in Sachsen, und ausgebildet zur Gebrauchswerberin in Bautzen, studierte ich dreißigjährig - trotz Familie und zwei Kindern - in Berlin fünf Jahre Werbeökonomie.

In meiner beruflichen Laufbahn als Werbeleiterin in Handel, Kommune und bei der Messe- und Kongressgesellschaft Cottbus hatte ich unzählige Werbetexte zu redigieren und zu bestätigen. Latent war da vielleicht der Wunsch spürbar, es selbst  tun zu wollen. Ernst gemeint war es damals nicht. Erst die mentale Vorbereitung auf den Ruhestand brachte die Erkenntnis - endlich nach fünfzehn Jahren - die Aufarbeitung des mehrjährigen Einsatzes mit meinem Mann im Bürgerkriegsland Angola zu bewerkstelligen, wo wir die Schattenseiten der Welt kennen lernten. Es gab viele Gründe, die mich zum Bewahren unserer Erfahrungen ermunterten. Seit diesem ersten authentischen Buch: Afrika - Im Auftrag der Geier, trage ich das Pseudonym Maxi Hill. Zum Schutz der darin handelnden Personen habe ich alle Namen geändert. Maxi Hill ist der Name der Ich-Erzählerin.

Schicksale, die von gesellschaftlichen Zwängen geprägt sind, blieben typisch für Maxi-Hill-Bücher.  Prägende Erfahrungen aus meinem Umfeld, sowie aus den menschlichen Schwächen und den gesellschaftlichen Unzulänglichkeiten, lassen mich - wenn sie mir vehement begegnen - selten wieder los, gewinnen an Dynamik, bis sie als Manuskript den Weg zum Verlag finden. Meine bisherigen "Romane" sind zumeist ein Mosaik aus Ängsten, Wünschen, Hoffnung  - verknüpft mit der heutigen Realität.

Inzwischen gibt es diverse Presse- und Verlegerstatements wie:

"Maxi Hill ist nicht nur eine begnadete Autorin, die in ihrer Heimat einen hoihen Rang genießt, sie ist auch eine fantastische Vorleserin, die viel vom Hintergrund ihrer Bücher preisgibt ..."

"Maxi Hill ist eine Meisterin schwieriger Themen ..."

Dennoch gibt es seit Kurzem auch das leichtere Genre, über das eine Leserin und zugleich bekannte Buchautorin schrieb zum Buch: Marie, Putin & das fünfte Gebot. "  ...hat sie bewiesen, dass sie auch anders kann - frisch, frech, unterhaltsam und spannend sowieso ..."

Danke, dass Sie mich hier besuchen.

Maxi Hill